7-Punkte-Programm für ein fittes Immunsystem

Ein gesundes Immunsystem ist der beste Schutzschild unseres Körpers. Es hilft, Viren und Bakterien abzuwehren und macht uns stark gegen Umweltgifte und Stress. In der aktuellen Zeit ist es besonders wichtig, Sorge zu unserem Immunsystem zu tragen. 

Für ein sicheres und geschütztes Training halte dich bitte an die update Verhaltensregeln.

Regelmässig trainieren

Mit regelmässiger Bewegung tust du deiner Gesundheit und deiner Seele viel Gutes. Bei jedem Workout wird dein Körper mit Glückshormonen geflutet. Dadurch wird Stress abgebaut, ein wichtiger Schlüssel für deine Immunabwehr. Myokine, die Muskelheilstoffe, kommen durch körperliche Aktivität in Fahrt. Sie stoppen unter anderem Entzündungen und stärken deine Immunabwehr.

Hände waschen

Hände übertragen am meisten Krankheitserreger. Regelmässiges, gründliches Händewaschen mit Seife während min. 30 Sekunden schützt dich und andere. Handhygiene gehört nebst Abstandhalten zu den wirksamsten Massnahmen im Kampf gegen Viren.

Schlafen und Erholen

Gönn deinem Körper und vor allem auch deinem Gehirn ausreichend Schlaf, idealerweise 7-9 Stunden. Damit kann er sich von den Alltagsstrapazen erholen und seine Energiespeicher auffüllen. Ideal ist, wenn du 7-9 Stunden schläfst (dein Schlafbedarf ist genetisch bedingt), das Schlafzimmer um die 16-18°C kühl ist und du auf Koffein oder üppiges Essen direkt vor der Nachtruhe verzichtest.

Wasser trinken

Trink zwei bis drei Liter Wasser pro Tag (ohne Sommerhitze oder sehr viel Sport). Genügend Wasser steigert die Leistungsfähigkeit deines Immunsystems. Zu wenig Wasser macht speziell das Lungengewebe anfälliger für Infekte.

Ausgewogene Ernährung

Iss natürliche und abwechslungsreiche Kost. In Obst und Gemüse – nach dem Motto «Je grüner, desto besser» – stecken viele wichtige Nährstoffe. Du isst perfekt, wenn drei Viertel deiner verzehrten Lebensmittel pflanzlich sind. Oder anders formuliert: 5 Hände voll Gemüse oder Obst pro Tag.

https://shop.update-lifestyle.ch/produkt/omega-3-fischoel-200-kapseln  

 

Luft und Sonne

Nebst Bewegung im Freien ist es auch wichtig, dein Zuhause 3-4 Mal täglich ein paar Minuten zu lüften. In trockener, warmer Heizungsluft fühlen sich Viren speziell wohl. Zudem lässt eine trockene Nasenschleimhaut Erreger leichter eindringen. Pflanzen, Wasserschalen, Wäsche trocknen in Wohnräumen oder feuchte Tücher über Heizungsradiatoren erhöhen die Luftfeuchtigkeit. Das Zuwenig an Sonne in den kalten Monaten kann allenfalls durch Vitamin-D-Präparate ergänzt werden.

Gute Laune gegen Stress

Dauerstress erschöpft und macht uns krank. Versuche, belastende Situationen und Verhaltensmuster zu erkennen. Gönn dir Gutes, mach regelmässige Pausen und lache das Stresshormon Kortisol einfach weg!

Newsletter Anmeldung