Geschwindigkeit-Kraft-Relation


Bildbeschreibung

Geschwindigkeits-Kraft-Relation nach Hill (1938), Abbildung reproduziert mit freundlicher Genehmigung von Dr. sc. nat. Marco Toigo

Die Muskelkraft nimmt mit zunehmender Verkürzungsgeschwindigkeit ab. Je höher die konzentrische Verkürzungsgeschwindigkeit desto kleiner die Muskelkraft. Die Kraft nimmt zu je langsamer die Bewegungsgeschwindigkeit ist oder je grösser der externe Widerstand ist, desto weniger schnell kann er bewegt werden.
In der exzentrischen Kontraktion hat der Muskel mehr Kraft als in der konzentrischen oder isometrischen Kontraktion.
Wenn das Ziel ist Muskelkraft aufzubauen, dann sollte die Bewegungsgeschwindigkeit langsam sein, weil dann die interne Kraft grösser ist!

Quellen: Hill AV. (1938) The heat of shortening and the dynamic constants of muscle. Proc R Soc Lond B Biol Sci 126:136–195.